Happy Families. Happy Planet.

Sehnlichst erwartet hatte ich die Nachricht. Auf Kohlen saß ich und übte mich dort in Geduld. Heute endlich teilte mir die wunderbare Nicola Schmidt mit:
Meine Prüfung ist korrigiert und mein Zertifikat ist auf dem Weg.
Ich bin Artgerecht-Coach, geprüft mit Brief und Siegel – und mit jeder Menge Freude!

wilde welt

Ein guter Tag für eine Retrospektive: Wie kommt eine zu artgerecht?
Weiterlesen

Artgerecht – ausdrückliche Eindrücke einer Ausbildung

Hier bin ich Mensch, hier darf ich`s sein.
Goethe, Faust I

So tönt der Faust auf einem Osterspaziergang mit seinem Famulus Wagner.
Der Mensch in einer Welt, unbeschwert und frei von Zwängen, frohlockend ob der wieder erweckten Natur – hach, wie könnte das Leben schön sein, wäre das des Lebens Inhalt. Weiterlesen

Werte wandeln Ansichtssache

Was meinst du ändert sich leichter
Ein Stein oder deine Ansicht darüber?

Bertholt Brecht

In einer ökonomisch rational verwerteten Welt voller Konventionen und Funktionen kann es einen schon mal etwas kosten, kompromisslos die herz-eigenen Werte zu formulieren.

In einem Jahrzehnte lang gelebten Leben steigt man aus gewohnten Ansichten und trainierten Glaubenssätzen nicht einfach so aus. Oder? Weiterlesen

Raubtierfütterung

Eine alte Frau sitzt mit ihrer Enkelin am Feuer.

Sie sagt: „Mein Herz, in jedem Menschen leben zwei Wölfe in dauerndem Widerstreit.

Der eine Wolf ist der Wolf der Dunkelheit, der Ängste, des Misstrauens und der Verzweiflung, des Neids, der Eifersucht, der Lüge.

Der andere Wolf ist der Wolf des Lichts, der Güte, der Hoffnung, der Lebensfreude, des Friedens und der Liebe.

Und die beiden Wölfe kämpfen miteinander, immer und immer wieder.“

Gedankenverloren sieht das Mädchen in die Flammen. Nach einiger Zeit fragt sie: ?Welcher der Wölfe gewinnt, Großmutter?“

„Immer der Wolf, den du fütterst, mein Herz“, antwortet die alte Frau.

wolf-383928_1920